Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((  (Gelesen 1751 mal)

Binda13

  • *
  • Beiträge: 4
Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« am: 06. Februar 2021, 01:10:17 »

Hey gute Nacht für alle. Ich bin hier neu. Wir hatten gerade einen Notfall. Bin wegen meine Tochter hier.... sie ist leider Alkoholikerin. Mir geht's sehr sehr sehr schlechter mit
Gespeichert

Binda13

  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #1 am: 06. Februar 2021, 01:20:17 »

Ich bin froh hier zu sein denn wie ich gesehen habe gibt es hier einige Links und ich kann mich wirklich gut durchlesen und hoffentlich meiner Tochter helfen. Ich hoffe dass sie gesund wird alles ist sehr traurig sie ist erst 21 und schwanger.
Das zieht den Boden unter den Füßen weg. Ich kann mit keinem darüber reden.
Wir sind eigentlich sehr glückliche Familie bis er sehr deutlich wurde dass sie abhängig ist. Sie hat noch drei Geschwister und keiner in unserer Familie raucht oder trinkt. Sicherlich mal wenn Party war haben meine Kinder (30, 21, 21 und 19) auch was getrunken aber das mit meiner Tochter überschreitet alle Grenzen und vor allem ihr geht's damit sehr schlecht. Sie schafft es aber nicht alleine raus und unsere Unterstützung ist an der hartnäckigen Grenzen gestoßen. Was wir alles probiert haben so menschlich seelisch und emotional Unterstützung und Halt geben leider hält sie nicht durch.
Und dann noch die Tatsache dass sie schwanger ist zwar ganz am Anfang aber trotzdem lähmt mich und sie wahrscheinlich auch. Ich habe gerade mit einer Klinik telefoniert und soll mich morgen früh noch mal melden aber alle sagen es müssen erst Anträge gestellt werden bevor sie in die Therapie darf ich habe so gehofft dass sie als richtiger Notfall eingestuft wird. Drück mir die Daumen dass wir das morgen früh schaffen ein Platz zu bekommen und zwar stationär
Gespeichert

Binda13

  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #2 am: 06. Februar 2021, 01:28:49 »

Und sorry das kann sein dass ich mein Beitrag richtig dumm und unerfahren geschrieben habe einfach das was auf der Seele lag in dem Moment. Aber ich habe keinerlei Erfahrung wie das weitergehen kann oder soll, mein Herz tut nur noch weh von der Sorge um meine Tochter. Darum seid zu uns bitte nicht so hart in dem Sinne dass jemand schreibt das ist an den Eltern liegt oder sowas ähnliches.... das kann man in dem Moment am wenigsten gebraucht
Gespeichert

Risu

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #3 am: 06. Februar 2021, 07:17:35 »

Hallo Binda,

weiß deine Tochter, dass es hochgradig schädlich für das Kind ist, wenn in der Schwangerschaft getrunken wird? Die betroffenen Kinder sind oft nicht in der Lage ein normales Leben zu führen, sie vergessen alles, können sich nicht konzentrieren, lassen sich schnell ablenken und sind meist später nicht in der Lage alleine zu wohnen, da sie auch vergessen, dass der Herd an ist oder das Wasser läuft....

Das ist eine massive Krankheit. Die Kinder sind in der Regel sehr unglücklich damit, die Eltern auch, da es sehr schwierig ist mit den Kindern.

Du könntest daher noch das Jugendamt einschalten um den Druck auf deine Tochter zu erhöhen. Vielleicht geht es dann schneller in die Reha um das Wohl des Kindes zu schützen.

Deine Tochter muss da im Moment vor sich selbst geschützt werden.

Sucht ist eine schlimme Krankheit, woran es liegt das jemand süchtig wird kann viele Gründe haben. Aber wer einmal drin steckt in der Schleife kommt so schnell nicht mehr raus.

Ich drück euch die Daumen, dass es klappt mit dem Platz in der Therapie oder zumindest erst mal in der Entgiftung.

Seid ihr bei der Suchthilfe bei euch angebunden?
Gespeichert
Viele Grüße,
Risu

Binda13

  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #4 am: 06. Februar 2021, 07:45:37 »

Guten Morgen und vielen Dank für deinen Antwort. Nein wir sind noch nirgendwo angebunden da wir uns einige Tagen und paar Wochen versucht haben selbst zu helfen. Was immer wieder schief gegangen ist bis es so ausgeartet ist dass sie per Krankenwagen abgeholt werden müsste. Natürlich weiß sie wie schädlich das für das Kind ist und hat sich einfach tot gegoogelt aber ich sage mal das war zuviel Alkohol und nicht nur einmal. Ich glaube nicht dass dieses Baby lebensfähig sein wird was einfach sehr traurig ist aber sie muss halt Konsequenzen tragen. Welche ganz genau wissen ja alles noch nicht.
Gespeichert

Orangina

  • Gast
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #5 am: 06. Februar 2021, 12:53:59 »

Hallo Binda13

Ich habe deinen post gelesen

Ich denke es ist eine gute Idee auch das Jugendamt einzuschalten ,diese haben eventuell auch noch andere Adressen für deine Tochter.
Rasche Hilfe wäre vonnöten, besonders einen baldigen Beginn mit Entzug und Therapie.

LG Orangina

Gespeichert

Orangina

  • Gast
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #6 am: 06. Februar 2021, 12:58:26 »

(Ich schließe mich damit Risus Idee an).
Externe Hilfen sind vonnöten.
Ich denke ,dass ihr in der Familie das bestmögliche unternommen habt,aber eure Hilfe hat auch Grenzen.
Auch ihr braucht Unterstützung ,inwieweit ihr euch zukünftig einbringen könnt.
Nicht nur deine Tochter braucht Hilfe.

Bei Pro Familia gibt es auch Angebote zum Thema Sucht und Schwangerschaft.

LG
Orangina
Gespeichert

Rina

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 307
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #7 am: 06. Februar 2021, 14:09:43 »

Liebe Binda,

Willkommen, schön dass du hier bist.

Du liest Dich sehr verzweifelt und ja...zu recht, die Lage ist ernst.

Ich frage jetzt einfach mal ganz unsensibel und direkt heraus: Ist diese Schwangerschaft tatsächlich gewollt? Wenn ja dann kann ich nur entsetzt den Kopf schütteln, wenn Nein, habt ihr nicht mal über Abtreibung nachgedacht? Sie steht noch am Anfang wie du schreibst, da könnte man vielleicht noch das ganze abwenden?

Deine Tochter scheint alkoholkrank zu sein, sie wird nicht in der Lage sein die Konsequenzen für diese Schwangerschaft zu tragen,. Sie muss sich erst um sich selbst kümmern und das kann lange lange dauern bis sie gesund wird...vielleicht wird sie das aber auch nie wie der Grossteil der Alkoholiker, das ist leider Fakt. In diese schon genug schwierige Situation kommt ein (wahrscheinlich) alkoholgeschädigtes Baby...wer kümmert sich konkret darum? Es wurde hier schon beschrieben wie ein Leben mit einem FAS-Kind aussehen kann...sicher nicht entspannt. Ich habe in meinem Freundeskreis eine solche Mutter mit alkoholbedintem Geschädigtem Kind, das ist Stress pur. Eine Alkoholikerin kann sich nicht um ein Kind kümmern das leuchtet wohl ein.

Niemand verurteilt hier jemanden, sei dir dessen bewusst.
Ihr braucht alle sehr dringend Hilfe, deine Tochter muss vor sich selbst geschützt werden, das Kind in ihr hat nicht darum gebeten dort zu sein! Wir sprechen hier von Misshandlung im Mutterleib, deshalb meine Frage nach der Abtreibung.

Lg
Rina
Gespeichert

Toni

  • Gast
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #8 am: 13. Februar 2021, 13:32:14 »

@Rina: verstehst du das unter sensibel und empatisch?
Gespeichert

Rina

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 307
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #9 am: 13. Februar 2021, 18:42:32 »

@ Toni:

Ich frage jetzt einfach mal ganz unsensibel und direkt heraus:

Und sonst: ja

Und sonst zweitens: das ist Bilendas Faden, dein persönlicher Frust gehört nicht hier hin.
Gespeichert

Toni

  • Gast
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #10 am: 14. Februar 2021, 05:46:28 »


Und sonst zweitens: das ist Bilendas Faden...

Da hast du allerdings recht und ich mache das auch nur sehr ungern. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sich Binda nach deinem Post nicht mehr gemeldet hat. Meine Frage an dich hat daher weniger mit meinem persönlichen Frust zu tun, wie du fälschlicherweise in den Raum stellst, sondern vielmehr mit der Sorge, dass sich solche unsensible Posts verheerend auf hilfesuchende und verzweifelte Menschen auswirken können. Meine Frage beinhaltet daher die Bitte an dich, dich selbst ggf. mehr zu reflektieren, bevor du jemandem in einer emotionalen Ausnahmesituation so ein Ding entgegenschleuderst.
Du hast doch selbst ein schwieriges Verhältnis zum Alkohol und auch Kinder. Daher kann ich dein Post umso weniger nachvollziehen. Hier würde ich eigentlich echte Empathie erwarten und nicht den ziemlich unverblümten Rat zur Abtreibung. Sowas sollte man nicht einfach schnell mal raushauen. Wir beide haben uns ungefähr zur selben Zeit in diesem Forum angemeldet. Mir ist dabei aufgefallen, dass du sehr aktiv bist und zu vielen Themen deinen Kommentar abgibst. Wie gesagt, meiner Meinung nach, wäre es kein Fehler, wenn du gelegentlich vor dem Posten in dich gehen würdest und dich fragen, ob dein Kommentar an der einen oder anderen Stelle wirklich hilfreich und angebracht ist. Meine Meinung. Du wirst sie zwar nicht teilen, aber ich hoffe doch respektieren.
Binda und Ihrer Tochter wünsche ich alles erdenklich Gute in dieser schweren Zeit und hoffe, dass alles gut geht. Das Leben ist wahrlich nicht immer einfach... und Alkohol macht es noch schwieriger, dieses Leben gut zu meistern.
Schönen Sonntag allen
Gespeichert

Rina

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 307
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #11 am: 14. Februar 2021, 07:50:56 »

Was zum Teufel ist dein Problem??? Du beisst dich wie ein Pitbull an mir fest und durchwühlst das Forum nach meinen Posts? Und gibst mir daraufhin Tipps wie ich mich zu verhalten habe? Was ich zu schreiben habe und was nicht? Hast du kein Leben??? Freunde??

Du bist unglaublich verletzt weil ich dir DEINER MEINUNG nach unsensibiltät unterstellt haben sollte? Das habe ich nicht mal, sondern mich auf Risu und mich bezogen, ich kenne dich doch gar nicht!! Gott lass es gut sein und fang an dir Hobbys zu suchen, ist ja traurig wie du dich da reinsteigerst und ein riesen Drama aufbaust!

Ich bin fertig mit dem Thema, ist einfach zu lächerlich das Ganze.
Gespeichert

Toni

  • Gast
Re: Bin neu. Es geht um mein Kind ((((
« Antwort #12 am: 14. Februar 2021, 10:57:44 »

Keine Angst. Ich stalke dich nicht. Ich wollte nur schon vorher etwas zu  deinem obigen Post schreiben. Habe es aber bleiben lassen, weil ich erkannte, dass das inhaltlich für die Fadenseröffnerin keinen Mehrwert bringt. Aber das war wohl der Trigger bei mir, der mich so in Rage brachte, nachdem du dich im Witzethread in Bezug auf einen Witz als sensible und empathische Person bezeichnet hast. Aber sind wir das nicht alle mehr oder weniger? Natürlich habe ich überreagiert und bin nun wie du der Meinung, dass es jetzt auch gut ist. Vielleicht kannst du meinen Standpunkt ja nun etwas verstehen...
Gespeichert