Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Fernbeziehung: Partner ist ,,Quartalssäufer” :-(  (Gelesen 1619 mal)

AmSee13

  • Gast
Re: Fernbeziehung: Partner ist ,,Quartalssäufer” :-(
« Antwort #15 am: 09. Februar 2021, 13:40:22 »

Hallo Nobody,
so schlimm das jetzt für dich ist, ich hoffe für dich und deine Kinder, dass es dir hilft, dich von ihm abzugrenzen.
Natürlich ist es sehr, sehr traurig, so etwas zu erleben, aber leider ist es nicht möglich, jemand anderen zu retten, vor allem nicht jemand, der nicht mitspielt.
Das sagt dir jemand, der es mehr als einmal versucht hat und weiß, wovon er spricht.

Es ist deutlich zu erkennen, wie du darum ringst, Verantwortung für ihn zu übernehmen, aber sieh dir an, was es mit DIR macht. Wie fühlst du dich jetzt? Und dann stell dir mal vor, das geht jetzt noch Jahre so weiter. Denk daran, was es mit deinen Kindern macht oder machen wird.

Nach dem, was du über deinen Freund und die Situation geschildert hast, spricht kaum etwas dafür, dass sich etwas ändert, selbst wenn dein Freund zu dir ziehen sollte. Dein Freund hat massive Probleme, an denen letztlich nur er selbst etwas ändern kann. So jemand ist nicht ernsthaft dauerhaft in der Lage Verantwortung zu übernehmen, besonders nicht für deine Kinder. Das geht sehr, sehr wahrscheinlich über kurz oder lang mächtig schief.

Es gibt unter Alkoholikern den Rat, wenn einer fallen will, dann leg im kein Kissen unter. Niemand kann allgemein gültig sagen, was einem Alkoholiker letztlich hilft, zur Besinnung zu kommen. Mancher wie zum Beispiel mein Vater schafft es nie und glaub mir, der hatte nicht wenige und wiederholt Hilfsangebote. Was in der Regel nicht hilft, ist, den Alkoholiker bei seinem Tun und seinen Lügen zu decken und es ihm leicht zu machen.

Natürlich steckt bei dir Liebe drin, aber grenz dich um deinet- und deiner Kinder Willen von ihm ab!
Mach dir klar, dass von ihm, der eigentlich alt genug und erfahren genug dafür sein sollte, nichts aber auch gar nichts getan wird, Hoffnung auf Besserung aufkommen zu lassen.
Wenn er ernsthaft zur Besinnung kommt, kannst du ihm eine Chance geben, aber nicht zum derzeitigen Zeitpunkt.

Herzliche Grüße
AmSee
Gespeichert

Orangina

  • Gast
Re: Fernbeziehung: Partner ist ,,Quartalssäufer” :-(
« Antwort #16 am: 09. Februar 2021, 15:40:46 »

Hallo Nobody.

Deine Zeilen klingen sehr verzweifelt,und ich verstehe das auch,warum du verzweifelt bist.
Ich wünsche dir sehr ,dass du ganz schnell die Reißleine ziehst.
Dein Partner braucht Hilfe von extern,aber nicht von dir.
Scheinbar sucht er sich aber keine Hilfe.
Dies wird ewig so weiter gehen,solange er nichts unternimmt.
Was könnte dir helfen, dich besser abzugrenzen?
Ich denke ,du musst für dich überlegen, wie du von deiner Verantwortung los kommst.
Er muss für sich Verantwortung übernehmen.
Ob er das tut oder nicht  ,liegt nicht in deiner Hand und jede Bemühung deinerseits wird ins Leere laufen.
LG Orangina



Gespeichert

Nobody88

  • *
  • Beiträge: 5
Re: Fernbeziehung: Partner ist ,,Quartalssäufer” :-(
« Antwort #17 am: 09. Februar 2021, 19:46:48 »

Hallo ihr beiden.
Ja, ich weiß im Prinzip das es so nicht weitergehen kann.
Ich weiß, das es besser wäre das Ganze zu beenden.
Tief im Inneren hoffe ich trotzdem, das er sich bei mir meldet wenn er wieder klar ist.
Er hat es so lange ohne geschafft und ich habe einfach die Hoffnung das er es nochmal schaffen kann.
Aber dafür benötigt er ärztliche Hilfe.
Und ich kann schlecht einschätzen, ob er sich dazu bewegen lässt.
Das Schlimme ist einfach, das ich ihn nicht erreichen kann.
Und ich muss einen Anfang finden um das Ganze irgendwie zumindest nicht mehr so nah an mich ranzulassen und mich abzugrenzen.
Da bei uns an sich sonst alles wunderschön ist fällt mir das sehr schwer.
Es gab ja keinen Streit , und ich weiß auch das er krank ist und mir nicht mir Absicht wehtun möchte.
Es ist halt schwer einen Anfang zu finden... Lg an Euch
Gespeichert

AmSee13

  • Gast
Re: Fernbeziehung: Partner ist ,,Quartalssäufer” :-(
« Antwort #18 am: 09. Februar 2021, 20:36:42 »

Hallo Nobody,
ich kann dir nur nochmals raten, dich gründlich über die Alkoholkrankkeit zu informieren. Hier im Forum findest du eine Fülle an Informationen, die Berichte anderer Alkoholiker sowie der Angehörigen von Alkoholikern sind sehr aufschlussreich. Auch die in der Literaturliste genannte Literatur kann ich dir empfehlen.
Dieses Wissen ist wichtig, um die Erkrankung deines Freundes besser einschätzen zu können. Dieses Einarbeiten in die Thematik kann dir auch helfen, innerlich mehr Klarheit zu gewinnen. Auch der Besuch einer Suchtberatungsstelle könnte dazu hilfreich sein.

In einer zweiten Schiene solltest du dir klar und bewusst machen,
A) was du willst,
B) was du nicht willst.
Damit kannst du dir überlegen und ggf. auch vorformulieren, was du ihm sagen kannst, wenn er sich denn das nächste Mal meldet. Es ist wichtig, dass du dir darüber klar wirst, was DU willst und zu welcher Entscheidung du wirklich stehen kannst.

Du änderst für dich somit deine Situation von einem passiven Warten, dass er sich endlich meldet,
in ein aktives Vorbereiten auf ein sachliches Gespräch.

Viele Grüße
AmSee
Gespeichert

Greenfox

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4580
Re: Fernbeziehung: Partner ist ,,Quartalssäufer” :-(
« Antwort #19 am: 12. Februar 2021, 12:58:40 »

Und ich muss einen Anfang finden um das Ganze irgendwie zumindest nicht mehr so nah an mich ranzulassen und mich abzugrenzen.
...
Es ist halt schwer einen Anfang zu finden...

Nee - es fällt Dir schwer, ein Ende zu finden.

Und damit befindest Du Dich in demselben Dilemma wie der Alkoholiker - Du bist auf dem besten Wege in die Co-Abhängigkeit. Vor allem, wenn Du den Fehler machen solltest, ihn nach der kurzen "Kennenlern-Phase" (Das Einzige, was Du definitiv kennengelernt hast ist, dass die Beziehung Dir jetzt schon seelische Schmerzen bereitet!) bei Dir/Euch einziehen lässt!

Ich bin übrigens Alkoholiker, seit 2008 nach mehreren Anläufen trocken und seit etlichen Jahren auch ein wenig in der Suchtselbsthilfe aktiv.
Gespeichert
Es rettet uns kein höh’res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!

Elly

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Fernbeziehung: Partner ist ,,Quartalssäufer” :-(
« Antwort #20 am: 12. Februar 2021, 23:08:45 »

Ja, ich weiß im Prinzip das es so nicht weitergehen kann.
Ich weiß, das es besser wäre das Ganze zu beenden.

Hallo liebe Nobody,

bitte höre auf Dein Bauchgefühl! Und Du schreibst es ja selbst...

Und wenn er sich meldet, was dann? Wieder das Gleiche von vorne?

Tue Dir und den Kindern das nicht an. Ich muss oft an Euch denken und
hoffe für Dich, dass er sich nicht mehr meldet! Oder dass Du die Stärke
aufbringst dem ein Ende zu setzen. Denke ganz egoistisch an Dich!!!

LG und viel Kraft

Elly
Gespeichert
Das Leben ist nicht immer einfach, aber eindeutig einfacher ohne Alkohol zu bewältigen!