Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Erhöhter CDT wert, nur nach völliger Abstinenz normaler Wert?  (Gelesen 2701 mal)

Carolina90

  • *
  • Beiträge: 2

Hallo,
Hätte mal eine Frage. Ich habe lange Zeit täglich viel Bier getrunken. ca. 3-4 Monate lang schätzungsweise. Danach nur noch 1 mal wöchentlich 4-5 Bier. Jetzt nur noch 2 die Woche. Sinkt der cdt wert nur nach völliger Abstinenz? Trinke ja seit einigen Monaten nur noch 2 die Woche. Und wie lange muss man absinent sein, dass kein erhöhter Wert mehr angezeigt wird? Hat da jemand Ahnung? Danke schon mal vorab Leute.  :)
Gespeichert

britt

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 583
Re: Erhöhter CDT wert, nur nach völliger Abstinenz normaler Wert?
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2020, 18:22:46 »

Hallo Carolina,
warum ist das für dich so wichtig? Geht es bei dir um eine MPU?
Dann rate ich dir, die Finger ganz vom Alkohol zu lassen. Der Wert sinkt nur sehr langsam. Ein Nachweis der Abstinenz kann auch über eine Haaranalyse erfolgen.
Willst du denn abstinent leben?
LG Britt
Gespeichert
~ bevör ik mi nu opregen deed, is dat mi lever egaal ~

Carolina90

  • *
  • Beiträge: 2
Re: Erhöhter CDT wert, nur nach völliger Abstinenz normaler Wert?
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2020, 19:08:10 »

Nein geht um keine MPU. Lange Geschichte. Für den ersten Test kann ich selbst entscheiden, wann ich den mache. Muss ihn sowieso jedes Mal selbst bezahlen, mache ihn freiwillig aber irgendwo bin ich doch gezwungen. Möchte sichergehen, dass dieser nicht schlecht ausfällt. Wie lange sollte ich nach letzten Konsum warten um den Test zu machen? Und erhöht sich der Wert direkt nach einmaligen Konsum? Möchte nicht mein ganzes Leben auf Alkohol verzichten, sondern den Konsum im normalen Rahmen halten. Der hohe Konsum war eine Reaktion auf extremen Stress und überforderung. (häusliche Gewalt, Ängste) bin aber bereits aus dem Umfeld raus und mache eine Traumatherapie. Haaranalyse fällt bei gefärbten Haar sowieso raus und die Rede war beim Arzt nur per Blut oder Urin.
Gespeichert