Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Vorstellung  (Gelesen 8725 mal)

Daun 2020

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Vorstellung
« Antwort #30 am: 18. Januar 2021, 17:23:44 »

So
Jetzt habe ich mir mal einen Schlaftee und Tabletten besorgt,und hoffe ich habe Erfolg....
Heute um 6 Uhr aufgestanden ,mal sehen was die Nächsten Tage bringen.
LG
Gespeichert

Rekonvaleszent

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 699
Re: Vorstellung
« Antwort #31 am: 18. Januar 2021, 19:07:04 »

Hallo Daun!

Warum versuchst Du es nicht mit der natürlichen Methode, dich mal gründlich körperlich anzustrengen, selbstverständlich an frischer Luft? Wenn ich mich draußen austobe, bin ich abends hundskaputt und schlafe wie ein Murmeltier ;D Nur muss man sich dafür erst mal aufraffen und selbst aktiv werden ;)

Von dem ganzen Pillengedöns halte ich nichts. Daran kann man sich gewöhnen und dann kannst Du womöglich gar nicht mehr ohne. Ist das gleiche Problem wie Ohropax.

Und als Suchtgefährdeter ist das so eine Sache, Stichwort: Suchtverlagerung.

Gruß
Rekonvaleszent
Gespeichert

FrankUndFrei

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: Vorstellung
« Antwort #32 am: 18. Januar 2021, 22:52:02 »

...und vor allem, steiger dich da nicht rein.
Gerade für Schlafstörungen gilt: eine gewisse Akzeptanz der Situation hilft zugleich, diese zu verbessern.
Als ich es als gar nicht mehr soooo dramatisch angesehen habe,dass ich öfter mal nicht so gut schlafe, hat sich mein Schlaf auch gebessert.
Du kannst jetzt dir die für dich passenden Tipps raussuchen und befolgen (zumindestens die , die ohne Einnahme von irgendwelchen Substanzen auskommen - Bewegung, Entspannungstechniken,  Ernährung, Schlafrythmus, u.s.w.  kannst du ja bedenkenlos alle ausprobieren) und vielmehr kannst du dann ohnehin nicht tun...
Dann am besten, die Situation so wie sie ist akzeptieren, dann wird es viel eher besser,als wenn du dich reinsteigerst und versuchst, die Sache zu erzwingen.
Gespeichert

britt

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 583
Re: Vorstellung
« Antwort #33 am: 19. Januar 2021, 10:16:37 »

Hallo Daun!
Warum versuchst Du es nicht mit der natürlichen Methode...Von dem ganzen Pillengedöns halte ich nichts. 
Gruß Rekonvaleszent
Ja, WARUM nur ? Daun hat sich für A statt für B entschieden. So what? 
Nicht selten hat mich die WARUM-Frage in Erklärungsnot gebracht, der ich mit Rechtfertigungszwang begegnete.
Meine Antworten waren lediglich "rationalisierter Käse" bzw. Teilerklärungen.
Heute weiß ich, dass die WARUM-Frage (zumindest bei dem Fragestellenden) kein Problem heilt.

Daun, zu deiner Frage:
Zitat
Jetzt habe ich meinen Schlafrütmus verschoben,wache Nachts auf und Komme Morgens nicht mehr in die Pötte. Vielleicht hat ja jemand eine Idee?
Menschen in Schichtarbeit oder Fernreisende (Jetlag) werden oftmals nicht zur „richtigen“ Zeit müde. Ich nehme (bei Bedarf) Melatonin.
Melatonin ist ein körpereigenes, natürliches Hormon, das den Schlaf-Wach-Zyklus reguliert. Gibt es mittlerweile auch in Apotheken und Drogerien.
Die Gefahr, von dem Mittel abhängig zu werden, besteht meines Erachtens nicht.

Lieben Gruß Britt


Gespeichert
~ bevör ik mi nu opregen deed, is dat mi lever egaal ~

Daun 2020

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Vorstellung
« Antwort #34 am: 19. Januar 2021, 13:47:07 »

Hallo
Erst mal Danke für die Tipps
Na ja ich kann erst mal damit Leben .
Wie hat noch mal die Therapeutin zu mir gesagt:
Diesen Schlüssel müssen sie schon selber finden.
Und da bin ich ja jetzt auf der Suche :-\
LG
Gespeichert

Daun 2020

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Vorstellung
« Antwort #35 am: 25. Januar 2021, 02:45:09 »

Hallo
Das die Jetzige Situation nicht schön ist Nachts Wachwerden und nicht Schlafen Können,habe ich keinen Saufdruck .ist jetzt erst mal OK für mich.
Es kommen zwar mal so kurze Momente wo ich Denke jetzt die Kante geben,und du Kannst Schlafen.
Da will das Teufelchen wieder mal was von mir.
Aber das sind zur Zeit nur so kleine Momente .
Was mich Umtreibt sind die Gedanken,wenn das schon mit dem Alkohol Klappt warum nicht mit dem Nikotin,da gehen zur Zeit meine Gedanken hin.Warum brauche ich,wenn ich Schlafe keine Kippe?Gut ja zum Leben braucht man keine, auch Richtig.
Streß in diesem Sinne habe ich nicht also warum,diese Fragen beschäftigen mich zur Zeit mehr als Alkohol.
Vor Zwei Tagen habe ich mir mit Heißem Kleber aus einer Heißklebepistole einen Finger schön verbrannt,über drei Gelenke, das war schon Heftig,da kommen schon im Nachhinein solche Gedanken vom Saufen ,und die Schmerzen sind weg....
Wird zwar etwas Dauern ,aber wenn ich so mit manchen Leuten Rede die mit Zucker zu tun haben und Offenen Wunden,die nicht Verheilen wollen ist das nur Aussitzen
Aber ich muss sagen alles gut,wenn das so bleibt,dann bin ich Zufrieden.
LG
Gespeichert

Daun 2020

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Vorstellung
« Antwort #36 am: 25. Januar 2021, 03:05:49 »

Ach so
Letzte Woche ist mein Handy Gefallen,hat sich Selbstständig gemacht,ich hatte den Wecker gestellt,auch gehört,da auch der Vibationsalarm eingeschaltet war,hat es sich dann bewegt und ist Runtergefallen.
Schöner Mist Bildschirm Schwarz und ich konnte es nicht mehr zum Leben erwecken.
Na ja und jetzt sind alle Geschäfte zu,für ein Neues Handy....
Aber ich habe ja noch einen Festanschuss den ich zwar nicht Aktiviert hatte,aber jetzt doch.
Aber die Kontaktdaten waren ja auf dem Handy,schöner Mist.
Na ja irgendwie habe ich dann Kontakte herstellen Können und habe jetzt ein Neues Handy Appel iPone aber die Daten werden ich mal schauen,wenn die Geschäfte wieder Aufmachen.
Erst mal Ärgern aber danach dachte ich,wenn jemand was von mir will,dann Meldet er sich Schon.Und so ist es zur Zeit.
Erkentniss aus dieser Geschichte,Datensicherung,wieder ein Neues Betätigungsfeld.
LG
Gespeichert

FrankUndFrei

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: Vorstellung
« Antwort #37 am: 25. Januar 2021, 22:14:10 »

Was mich Umtreibt sind die Gedanken,wenn das schon mit dem Alkohol Klappt warum nicht mit dem Nikotin,da gehen zur Zeit meine Gedanken hin.
...das wird, Daun! Ich sehe, du bist da schon auf dem richtigen Weg. Bei mir hat es gute zwei Jahre nach dem trocken werden gedauert, bis ich mit dem Rauchen aufhören konnte. Und dabei war ich noch einer von den Schnelleren.
Du machst dir schon die richtigen  Gedanken, und deshalb wirst du es auch schaffen, wenn es an der Zeit ist!
Und wenn du erst mal nicht mehr rauchst und das Gröbste überstanden ist,  wirst du auch besser schlafen. Und wenn du dann  doch mal nicht so gut schläfst wird es die noch weniger ausmachen.
Ich schlafe zwar immer sehr schnell ein, aber oft nicht durch. Hört sich vielleicht komisch an, aber ich finde es manchmal  gut, wenn ich um eins/halb zwei aufwache.Dann lese ich eine halbe Stunde und lüfte dabei nochmal das Schlafzimmer und freue mich, dass ich gleich die "zweite Runde" Schlaf einläuten kann.

Und jeden Morgen, wenn ich aufwache, bin ich froh und dankbar, nicht nur dass ich einen klaren Kopf habe, sondern auch dass ich nicht rauchen muss. Früher hat mich dich Sucht nach der ersten Kippe regelrecht aus dem Bett getrieben. Ich MUSSTE schnell aufstehen um zu rauchen, egal ob ich es ansonsten eilig hatte oder nicht.
Glaub mir, das ist ein tolles Gefühl,wenn das nicht mehr so ist.
LG
Frank
Gespeichert

Risu

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: Vorstellung
« Antwort #38 am: 26. Januar 2021, 09:01:42 »

Du könntest es mal mit Progressiver Muskelentspannung versuchen.
Videos zur Anleitung gibt es zum Beispiel bei der AOK.

Ein paar mal mitmachen und üben und dann Nachts, wenn du nicht schlafen kannst anwenden. Am Besten die lange Variante, dauert ca. 20 Minuten, kannst du dann ohne Anleitung im Kopf durchgehen.

Das ist seeeeehr beruhigend und der Kopf ist beschäftigt.
Gespeichert
Viele Grüße,
Risu

Daun 2020

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Vorstellung
« Antwort #39 am: 31. Januar 2021, 05:45:43 »

Hallo
Na ja mit dem Schlafen hab ich jetzt Folgendes herausgefunden.
Ich lege mich jetzt Nachmittags nicht mehr hin,und siehe da nach einigen Tagen klappt das schon ganz gut.
Um 9-10 Uhr werde ich so Müde das ich auch gut Schlafen Kann,aber ich werde dann so ohne Wecker um 4 Uhr Wach.
Na ja dann fängt der Tag halt Früher an.
Ich habe gehört oder Gelesen,das man im Alter ja weniger Schlaf Benötigt,vielleicht ist das dann ja so.
Wenn ich so mal an mein Umfeld denke,was die so an Pillen umd Medikamente verputzen ,dann bin ich doch gut Aufgestellt.
Alkohol alles gut,hab ja jetzt wieder einen Monat geschafft.auch ohne Reale SHG aber ich lese hier auch  um mir selber zu Helfen,und mal ggf was zu Schreiben.
LG
Gespeichert

AmSee13

  • Gast
Re: Vorstellung
« Antwort #40 am: 31. Januar 2021, 11:06:32 »

Hallo Daun,
das hört sich doch ganz gut an. Natürlich wünsche ich dir, dass es mit dem Schlaf noch etwas besser wird, aber wenn’s dich nicht mehr so belastet, dann ist das doch immerhin etwas.
Viele Grüße
AmSee
Gespeichert

FrankUndFrei

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: Vorstellung
« Antwort #41 am: 31. Januar 2021, 22:45:33 »

Hallo Hans,
...das ich auch gut Schlafen Kann,aber ich werde dann so ohne Wecker um 4 Uhr Wach.
Na ja dann fängt der Tag halt Früher an.

ja,dieses kleine Problemchen habe ich auch oft, und deine Einstellung dazu ist meiner Meinung nach der bester Weg, damit umzugehen.
Diese Einstellung habe ich mir in Bezug auf das frühe wach werden auch angeeignet nach dem Motto: "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...."
LG
Frank
Gespeichert

Daun 2020

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Vorstellung
« Antwort #42 am: 15. Februar 2021, 12:52:16 »

Hallo
Zur Zei ist es so.das ich immer wieder so ein Kopfkimo habe, dagehen mir Gedanken durch den Kopf und kann dann nicht Abschalten/ Einschlafen.
Ich Probier das jetzt mal mit mir selber zu Sagen,alles Schwarz alles Schwarz was dazu führt,das das Kopfkino aus ist,dabei bin ich aber erst am Anfang,mal sehen was daraus wird.
LG
Gespeichert

Orangina

  • Gast
Re: Vorstellung
« Antwort #43 am: 15. Februar 2021, 13:14:17 »

Hallo Daun.
Als ich deinen Beitrag gelesen habe ist mir folgendes durch den Kopf gegangen.
Es gibt Übungen ,die du selber ausprobieren könntest.
Jeder Gedanke, der dir durch den Kopf geht ,setzt du im Geiste auf eine Wolke und dann schaust du ihr im Geiste hinterher.
Oder du stellst dir einen Fluss vor ,in dem fließt dein Gedanke weiter..
Das soll bewirken, dass du dich mit deinen Gedanken nicht identifizierst, sondern sie loslassen lernst und sie als Gedanken betrachtest, die kommen und gehen.

Oder du benennst deine Gedanken ,gibst ihnen quasi eine Überschrift...so zum Beispiel " ah,da ist ja wieder der Xy Fedanke".
Und sagst dann : " nein ,jetzt nicht !".

Ich habe keine Ahnung, ob dich das anspricht.
Mir hilft es manchmal, diese Übungen anzuwenden.

LG Orangina
Gespeichert

Orangina

  • Gast
Re: Vorstellung
« Antwort #44 am: 15. Februar 2021, 13:15:21 »

Gedanke anstatt Fedanke;-)))
Gespeichert