Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Ich bin jetzt auch dabei  (Gelesen 16293 mal)

Risu

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #30 am: 25. November 2019, 08:09:59 »

Hallo Ina,

ich würde auch in die Eifel fahren.  :)

Ich schließe mich mal der Meinung von Greenfox und eigentlich auch allen anderen an. Mach deinem Mann deinen Standpunkt klar und zieh das durch.

Du bist wichtig. Deine Gesundheit ist wichtig.

Ich würde das auch nicht ertragen wollen, schon gar nicht in meinem Haus.
Gespeichert
Viele Grüße,
Risu

Wodka1964

  • Gast
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #31 am: 25. November 2019, 09:04:19 »

Huhu Ina

Diese Frau war dir beim letzten Besuch schon unsympathisch, und ihr Benehmen finde ich persönlich unter aller S... Sich zu bedienen, an die Schränke, den Kühlschrank gehen ist ein absolutes no go wenn man Gast ist.

Ich an deiner Stelle würde offen mit eurem Freund darüber reden. Es ist ja nicht nur der Umstand, dass du dich entschieden hast, keinen Alkohol mehr zu trinken, sondern auch die "Abneigung" gegen seine Freundin.
Dein Mann sieht es pragmatisch, einfach mal abwarten...vielleicht trennen die Beiden sich ja :D


Du willst jetzt Klarheit, willst nicht hoffen, dass sie sich trennen, oder sie vielleicht ihren Konsum einschränkt, abstinent wird.... das verstehe ich gut. Das Thema abhaken, damit der Kopf frei wird.

Wenn ich das richtig verstehe, macht es dir Nichts aus, wenn dein Mann bei Gelegenheit sein Bier trinkt? Das ist doch positiv, ich finde nicht, dass der Partner darauf verzichten muss. Wenn du nicht lechzend daneben sitzt, klappt das doch.

Wir können nicht von unserem Umfeld verlangen, auf ihren Genuss zu verzichten. Meine Meinung dazu.

Lass dich nicht vertreiben. Wie du sagst, solche Situationen werden immer wieder kommen. Nur ist es im diesem Fall offensichtlich, dass nicht nur der Alkohol Thema ist, sondern die ganze Person.

Take care

Liebe Grüße von Emilie
Gespeichert

Susanne68

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 832
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #32 am: 25. November 2019, 09:24:35 »

Um unseren Freund nicht zu verprellen muss ich sie mit einladen

ich finde, umgekehrt gilt doch aber auch, des Euer Freund mit seiner Freundin ein ernstes Wort reden sollte, um Euch nicht zu verprellen. Freundschaften beruhen auf Gegenseitigkeit und so wie Du das beschreibst ist das ja eine ziemlich einseitige Angelegenheit. Gäste, die sich bei mir benehmen wie die Wildsau wissen ziemlich bald wo die Tür ist.
Gespeichert
Gute Menschen kommen in den Himmel.
Schlechte Menschen kommen überall hin.

Ina B.

  • Vollmitglied
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #33 am: 25. November 2019, 11:43:20 »

Moin zusammen,

erst mal DANKE für Eure Antworten!
In jeder steckt ein Stück von dem was ich möchte und fühle.
Mein Mann braucht aber keine Kampfansage, der würde sofort alles tun was für mich gut ist, ich muss es nur kommunizieren. (Neues Thema, aber daran arbeite ich).
Am ehesten trifft es Emilie, diese "Else" ist mir UND meinem Mann unsympathisch.
Aber jetzt habe ich einen Plan, es wird KEINEN Alkohol geben und vielleicht schreckt sie das ja ab uns zu besuchen.
Mein Mann steht dahinter und er selbst trinkt nur dann ein Bier, wenn ich es vom Einkaufen mit bringe.
So z.B. bei Übertragungen von Länderspielen. Das trinkt er dann auch gerne mit Genuß und das soll er auch. Mich stört das gar nicht.

Ich weis es übrigens sehr zu schätzen, dass Ihr versucht Euch in mich reinzudenken und Eure Meinungen dazu schreibt.
Übrigens "Else" hat ein Problem mit Alkohol, den Führerschein ist sie los und ist neulich in die Tiefgarage gefahren obwohl das Tor noch nicht ganz oben war. Bei Ihrem Auto fehlt jetzt das Dach...

Habt noch einen schönen Tag,
viele Grüße
Ina
Gespeichert

Gerchla

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1418
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #34 am: 25. November 2019, 13:05:00 »

Hallo Ina,

ich finde das eine sehr schöne Lösung. Es gibt keinen Alkohol, Punkt.

Du hast einen Partner an Deiner Seite, der sich genauso verhält, wie man sich m. E. in einer funktionierenden Partnerschaft verhalten sollte: Er trägt diese Entscheidung selbstverständlich mit, unterstützt Dich und Du kannst Dich 100%ig auf ihn verlassen.  44.

Ein bisschen glaube ich bei Dir zwischen den Zeilen zu lesen, dass Du eher diejenige bist, die ihre Wünsche und Bedürfnisse manchmal nicht so ganz klar forumuliert. Möglicherweise deshalb, weil Du Deinem Mann nicht einengen willst oder ihm nicht zuviel abverlangen möchtest.

Es ist gut, dass Du bei so einem wirklich elementaren Thema ganz offen und klar mit ihm gesprochen hast. Wie ich überhaupt glaube, dass enorm wichtig ist, seine Wünsche und Befürfnisse immer klar zu formulieren und mit dem/der Partner/Partnerin darüber zu sprechen. Gerade das war etwas, was ich z. B. während meiner Trinkerzeit überhaupt nicht konnte.

Und hier geht ja um nicht viel weniger als um Dein Leben. Wer weiß wie das ausgehen würde, wenn Du doch wieder zur Flasche greifen solltest. Ich für mich kann sagen, dass mir meine Abstinenz heilig ist und ich hier absolut kompromisslos bin. Wobei ich auch sagen kann, dass ich mittlerweile sehr gut mit einer moderat trinkenden Umwelt umgehen kann. Es stört mich überhaupt nicht und bei mir ist es mit meiner Frau ähnlich wie bei Dir Deinem Mann. Meine Frau trinkt kaum, aber wenn sie manchmal Lust auf z. B. ein Glas Wein hat, dann bin ich der Letzte, der hier ein Problem hätte.

Das war aber nicht immer so. Zu meiner Anfangszeit habe ich eine komplette Vermeidungsstrategie gefahren, wollte auch nicht mit Menschen umgeben sein die etwas trinken.

Weiß Euer Freund eigentlich das Du trockene Alkoholikerin bist? Und weiß es Else damit dann auch? Letzteres könnte sie über einen Besuch bei Euch nachdenken lassen. Denn aus dem was Du geschrieben hattest ging ja deutlich hervor, dass sie ein gewaltiges Alkoholproblem hat. Also ich kannte zu meiner Trinkerzeit auch schon zwei Menschen, die ihre Sucht überwunden hatten. Und obwohl ich ja "offiziell" kein Problem hatte, fühlte ich mich in deren Nähe nicht sonderlich wohl. Denn ich hatte Angst, sie könnten mich entlarven. Mir ging es dabei gar nicht so sehr darum, dass es dort keinen Alkohol gab, denn ich trank ja heimlich und hätte mich dort auch keinesfalls volllaufen lassen können (=da wäre meine Tarnung futsch gewesen). Es war alleine die Tatsache, dass diese beiden Menschen trockene Alkoholiker waren und ich das wusste und ich selbst eben ein nasser Alkoholiker war.

Naja, Du wirst es ja erleben.  Und: Wer weiß, was für ein Mensch sie wäre, wenn sie ihre Sucht überwinden könnte. Wobei ich mir im Klaren darüber bin, dass nicht jeder Mensch der nicht (oder nicht mehr) trinkt automatisch ein guter Mensch ist. Aber vielleicht hilft Dir ja der Gedanke, wenn sie Dich nerven sollte. Sie ist krank! So lange sie Dich nicht zu sehr bedrängt kannst Du ja mal versuchen, ob Dir dieser Gedanke dabei hilft die Geschichte entspannter zu überstehen.

Alles Gute weiterhin!

LG
gerchla
Gespeichert

Rekonvaleszent

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 699
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #35 am: 25. November 2019, 16:06:20 »

Du wirst es ja erleben.Und: Wer weiß, was für ein Mensch sie wäre, wenn sie ihre Sucht überwinden könnte. Wobei ich mir im Klaren darüber bin, dass nicht jeder Mensch der nicht (oder nicht mehr) trinkt automatisch ein guter Mensch ist. Aber vielleicht hilft Dir ja der Gedanke, wenn sie Dich nerven sollte. Sie ist krank! So lange sie Dich nicht zu sehr bedrängt kannst Du ja mal versuchen, ob Dir dieser Gedanke dabei hilft die Geschichte entspannter zu überstehen.

Diesen Rat, es mal darauf ankommen zu lassen, wie eine starke Zecherin so wirkt, teile ich nicht.

Ina ist selbst erst wenige Monate trocken. So eine starke Trinkerin kann das eigene Suchtgedächtnis enorm provozieren. Denn das funktioniert immer noch einwandfrei.

Und wenn Ina die einzige ist, die sich am Wasser festhält, ist der Versuchung durch die trinkenden Anderen schon enorm. Ruck-zuck gaukelt ihr das Suchtgedächtnis einen vor: "Jetzt bist Du schon so lange trocken, jetzt könntest Du doch aus Höflichkeit einen mittrinken." Oder besagte Person drückt ihr einfach ein Glas in die Hand. Dann ist der Weg zum Konsum schon sehr nah.

Ina dürfte selbst noch lange nicht gefestigt genug sein, um solch einen Selbstversuch zu starten.

Mein Rat: Wehret den Anfängen. Erst mal auf Nummer sicher gehen und der Gefahr ausweichen.

Gruß
Rekonvaleszent
Gespeichert

Gerchla

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1418
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #36 am: 25. November 2019, 16:14:45 »

@ Rekonvaleszenz
Ina hat das hier geschrieben:

Zitat
Aber jetzt habe ich einen Plan, es wird KEINEN Alkohol geben und vielleicht schreckt sie das ja ab uns zu besuchen.

Sie wird also nicht die einzige sein, die sich am Wasser fest hält sondern es werden sich ALLE am Wasser festhalten. Bzw. es gibt eben einfach keinen Alkohol.

Ich denke, da kann sie mal ganz entspannt bleiben.

LG
gerchla
Gespeichert

Wodka1964

  • Gast
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #37 am: 25. November 2019, 16:23:21 »

"Else" fährt jetzt Cabrio :D

Du hast eine gute Lösung gefunden Ina, sei stolz auf dich !
Gespeichert

Ina B.

  • Vollmitglied
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #38 am: 27. November 2019, 11:50:58 »

Hallo zusammen,

erst mal DANKE für Eure Meinungen und Tipps. Mir hilft das.
Die meisten Gedanken hatte ich ansatzweise auch schon, aber nicht zu Ende gedacht zur Seite geschoben. Das ging ja jetzt nicht mehr.

Nun wird es so sein, ( mein Mann steht dahinter) dass es keinen Alk. geben wird, für alle,  und da die Termine die Männer ausmachen, wird das auch schon vorab erwähnt.
Also, ich denke damit ist dann auch alles klar, wer ohne Alk. nicht zu uns kommen mag, der soll wegbleiben.

Rekonvaleszent hat ja schon geschrieben, dass ich noch sehr unsicher bin und dass ist auch so. Vermutlich liegt es daran, dass ich viele Situationen gar nicht erlebt habe und sie somit auch nicht einschätzen kann. Z.B. hatte ich noch nie Suchtdruck, aber Hölle Angst davor und viele Fragezeichen. Werde ich es rechtzeitig merken, mich an meine Notfallpläne erinnern u.s.w.

So, dieses Thema kann ich fürs erste  abhaken weil ich jetzt weiß, wenn die Situation eintritt kann ich damit umgehen. Danke Euch noch Mal.

Viele Grüße
Ina
Gespeichert

Wodka1964

  • Gast
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #39 am: 27. November 2019, 17:48:19 »

Nur noch kurz ....

Suchtdruck bekommt nicht Jeder. Du solltest deshalb nicht drauf warten ;)

So wie ich deinen Umgang mit Alkohol einschätze, bist du kein "Kampftrinker" eher der "Genusstrinker". Na gut, ab und zu über die Stränge geschlagen, das tun Viele.

Ciao , ich bin dann mal wieder weg
Gespeichert

Ina B.

  • Vollmitglied
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #40 am: 18. Dezember 2019, 12:14:11 »

Hallo miteinander,

jetzt sind sie da!!!!
Die positiven Erfahrungen ohne Alkohol. Lange habe ich gefrustet darauf gewartet, dass sich auch bei mir mal eine deutliche Verbesserung der Lebensumstände ohne Alkohol zeigt.(Überall davon gehört und gelesen).
Jetzt, seit 10 Monaten ohne, habe ich eine Energie ausgepackt und so viele Ideen was ich gerne noch anpacken möchte, dass leider meine Tage ca. 10 Stunden zu kurz sind. Aber daran kann man ja arbeiten.
Im neuen Jahr werde ich beginnen mich besser zu organisieren, teilweise gelingt es mir schon, wenngleich es immer Dinge für mich sind, die vom Tagesplan gestrichen werden. Aber ich lerne dazu und vieles was ich im Entzug und der nachfolgenden Therapie gelernt habe, kann ich jetzt erst so richtig "greifen".
In meiner SHG wird das als Erfolg gewertet, mal sehen. Jedenfalls bin ich zufrieden.
So, falls ich nicht mehr zum Schreiben komme, lesen tue ich aber täglich, wünsche ich Euch allen ein schönes Weihnachtsfest.

Liebe Grüße
Ina

P.S. Emilie ist uns scheinbar abhanden gekommen, das finde ich sehr schade.
Gespeichert

Ina B.

  • Vollmitglied
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #41 am: 15. Januar 2020, 16:17:53 »

Hallo zusammen,

für Neujahrsgrüße ist es schon ein wenig spät, aber ich wollte mich doch mal wieder melden.
Nach 11 Monaten Abstinenz war es für mich das erste Weihnachten und Sylvester ohne Alkohol.
Vor Sylvester hatte ich "Bammel", hat sich aber als unbegründet heraus gestellt. Der Verzicht auf Alkohol war keine große Tat.
Im neuen Jahr wurde ich dafür von der Familie gelobt, aber ich habe mich für das Lob geschämt denn es bedurfte keiner Anstrengung.
Im Gegenteil, es war toll am Neujahrsmorgen ganz früh mit meiner Enkelin Brötchen zu backen.
In meiner SHG sind zwei Leute rückfällig geworden und das macht mich sehr betroffen. Zumal das nach langer Trockenheit passiert ist.
Scheinbar muss man auch nach vielen Jahren immer noch "auf der Hut" sein, auch wenn ich mir das nicht vorstellen kann.
So, nun wieder Enkel-Dienst, aber nicht ohne ganz liebe Grüße an Euch.
Ina B.
Gespeichert

Camina1969

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 259
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #42 am: 15. Januar 2020, 18:39:34 »

Hallo Ina,

ich freu mich gerade, während ich deinen Eintrag lese!

Ich wünsche dir auch noch ein schönes neues und trockenes Jahr!

Viele Grüße
Camina
Gespeichert

Susanne68

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 832
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #43 am: 15. Januar 2020, 19:52:40 »

Scheinbar muss man auch nach vielen Jahren immer noch "auf der Hut" sein, auch wenn ich mir das nicht vorstellen kann.

Ich bin viele Jahre trocken. Ich würde es nicht "auf der Hut sein" nennen. Ich glaube, es würde mir auffallen, wenn ich gerne trinken würde.  Solange mir nichts auffällt, kümmerts mich nicht.

Wichtiger ist es, glaube ich, für mich, das Gefühl zu haben, dass ich lebe. Das halte ich bei mir für den besten Schutz.

Gruß Susanne
Gespeichert
Gute Menschen kommen in den Himmel.
Schlechte Menschen kommen überall hin.

gerd48

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 464
Re: Ich bin jetzt auch dabei
« Antwort #44 am: 16. Januar 2020, 07:51:30 »

Zitat
so viele Ideen was ich gerne noch anpacken möchte, dass leider meine Tage ca. 10 Stunden zu kurz sind
Hallo Ina
das finde ich prima und wichtig, die Zeit, die man früher mit dem Alkohol verbracht hat (das war jede Menge), jetzt mit schönen Dingen auszufüllen.
Aber auch da sollten wir nicht übertreiben und auch Pausen einplanen. Vor allem auch mal Nein, auch gegen sich selbst zu sagen.

Grüsse Gerd
Gespeichert