Ich bin der Neue im Forum und möchte mich vorstellen...

  • ...so wie es sich gehört wenn man wo neu dazu kommt!

    Hallo liebe Community,

    ich heiße Peter, bin 40 Jahre alt. Trockener Alkoholiker, Alphaalkoholiker um genau zu sein, seit nun mehr über 13 Jahren.

    Gesoffen habe ich, weil ich meine seelischen Wunden behandeln und mein Selbstvertrauen aufrecht erhalten wollte. Diese Illusion zerbrach endgültig im Oktober 2005, als ich die negativen Folgen meiner Sauferei, ich spreche insbesondere von Wesensveränderung, Druck von Außen und natürlich auch meine Selbstzweifel, immer mehr zu spüren bekam.
    Es folgte Kontaktaufnahme zu den Guttemplern, Selbsttherapie, und als diese abgeschlossen war, Psychotherapie, diese dann ambualant professionell, aber auch bis zum heutigen Tag viel im Selbststudium!

    2007 wurde ich Vollmitglied der Guttempler, dieses Jahr zum Jahresende habe ich meine Mitgliedschaft beendet, weil ich ich in der SHG keine Zukunft für mich persönlich mehr sehe.

    Ich habe mich in diesem Forum angemeldet, weil...

    ...ich Kontakt halten möchte zu Menschen mit Suchtverhalten.
    ...ich mit der Thematik Alkoholprobleme weiterhin verbunden sein und mich damit befassen und auseinander setzen möchte.
    ...Menschen zu helfen die am Anfang des Weges stehen, frei von Alkohol bzw Drogen.
    ...Halt von anderen Menschen zu erfahren.

    Das soll es fürs erste gewesen sein. Gerne stehe ich für jegliche Fragen bereit.

    LG

    Peter

  • Hallo, Peter, und HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum :welcome:

    Ich bin m, 55, und ebenfalls seit 5/2008 trockener Alkoholiker.
    Im Jellinek-Modell habe ich mich nicht wirklich wiedergefunden, denn es gibt m.E. jede Menge Zwischentöne. Ich habe jedenfalls gesoffen. Der Alkohol hat mich und mein Leben bestimmt. Zu viel und zu lange.
    Jetzt bin ich wieder mein eigener Herr :D

    Ich wünsche Dir und uns einen guten Austausch!
    Viel spaß beim Stöbern und Lesen!

    Gruß
    Greenfox

    Es rettet uns kein höh’res Wesen,

    kein Gott, kein Kaiser noch Tribun

    Uns aus dem Elend zu erlösen

    können wir nur selber tun!

  • Grüß Dich Greenfox,

    Danke Dir, zwar habe ich mich im Jellinekmodell gefunden, aber ich gebe Dir Recht, es gibt viele andere Wege aus der Sucht, viele Möglichkeiten mit Ihr umzugehen und natürlich verschiedene Alkoholiker.

    Leider ist es so, dass die klassische SHG-Form nur ihr eigenes starres Konzept als das einzige wahre und richtige anerkennt. Auch das war für mich ein Grund die SHG bzw die Guttempler zu verlassen und meinen eigenen Weg zu gehen.

    Wie war das bei Dir? Wie hast Du konsumiert bzw missbrauch betrieben?

  • Hallo Proky,

    willkommen im Forum!


    Leider ist es so, dass die klassische SHG-Form nur ihr eigenes starres Konzept als das einzige wahre und richtige anerkennt.


    Spannendes Thema! Was ist denn "die klassische SHG-Form"? Und inwiefern ist dieses Konzept starr?

  • "Meine" SHG finde ich auch nicht starr. Bei uns ist es unwichtig, ob man Alpha-, Beta- oder sonstwas für ein Trinker ist - wir sind alles Alkoholiker und wollen trocken werden bzw. bleiben. Punkt!
    Völlig unwichtig, ob oder wo man sich bei Jellinek oder Professor Wichtig findet und ob man an ein "höheres Wesen" glaubt oder an das Spaghetti-Monster ...

    Tja, wie habe ich konsumiert? Zunächst, um mich nach Stress "runterzuholen" und/oder zu belohnen. Aber auch in Gesellschaft kräftig zugelangt. Und dann, um schlimme Erlebnisse wegzudrücken. Und irgendwann, weil es Montag, Dienstag, Mittwoch ... war.
    Meine Geschichte kannst Du bei Interesse ja hier nachlesen.

    Es rettet uns kein höh’res Wesen,

    kein Gott, kein Kaiser noch Tribun

    Uns aus dem Elend zu erlösen

    können wir nur selber tun!

  • @ Greenfox: Danke für den Querlink, ich habe mir Deine Geschichte durchgelesen - jedem der es geschafft hat gebührt Respekt und jeder der es geschafft hat ist ein Kämpfer! Und wie Dein Beispiel, stellvertretend für viele auch zeigt: Stolpern und hinfallen ist keine Schande - aber liegen bleiben ist eine Schande...

    @ Dietmar:

    Du frägst mich nach der klassischen Form und was daran starr ist...

    Zunächst einmal möchte ich nur sehr oberflächlich antworten:

    Das klassische SHG-Modell sieht nur einen einzigen Weg zur Trockenheit vor und daruas ergibt sich eine gewisse Starrheit im System. Es gibt nur einen Weg und sonst keinen anderen.

    Ich bitte um Entschuldigung wenn ich meine Antwort fürs erste nur oberflächlich halten möchte. Denn, nach 13 Jahren SHG beginne ich mich aus diesem starren System zu lösen und Abstinenz aus einer anderen Position aus zu betrachten - ja, es gibt andere Positionen, zumindest für mich.
    Ich bitte um Verständnis wenn ich derzeit noch nicht darauf eingehen möchte. Ich werde das im Laufe der Zeit mit Sicherheit hier drin tun. Jetzt möchte ich es noch nicht tun, weil ich ja quasi erst angekommen bin, nicht provozieren möchte, zum einen und des weiteren selber erst am Anfang eines neuen Weges mit verändertem Blickwinkel zur Abstinenz stehe und daher in der Beweispflicht bin. Und Beweise kann ich erst nach mindestens einem Jahr liefern.

    Und bevor spekuliert wird: Nein ich tu weder kontrolliert trinken, noch habe ich es vor!

    Ich freue mich hier sein zu dürfen, vielleicht kann ich helfen (auch ich habe 10 Jahre lang Infoabende im Krankenhaus gemacht), vielleicht kann ich auch selbst noch was lernen.

    Ich freue mich auf anregende Diskussionen...


  • @ Greenfox: Danke für den Querlink, ich habe mir Deine Geschichte durchgelesen - jedem der es geschafft hat gebührt Respekt und jeder der es geschafft hat ist ein Kämpfer! Und wie Dein Beispiel, stellvertretend für viele auch zeigt: Stolpern und hinfallen ist keine Schande - aber liegen bleiben ist eine Schande...

    Bevor es zu einem Missverständnis kommt:

    @ Greenfox: Du bist gestolpert, hingefallen, aber auch wieder aufgestanden und hast (mit der Abstinenz) weiter gemacht und das ist natürlich lobenswert!

    Ich wollte nur gesagt haben: Liegen bleiben im Form von weiter saufen, ist eine Schande...


    Ich wollte das vorsichtshalber klar gestellt haben, denn es gibt Zeitgenossen die schnell etwas in den falschen Hals bekommen - ich habe nicht gesagt das Du etwas in den falschen Hals bekommst, ich habe es generell gemeint... ;)

  • Hallo Peter,

    auch ich bin erst kurz hier, möchte dich aber auch willkommen heißen. Aus ähnlichen Motiven wie du möchte auch ich mich in diesem Forum gerne austauschen. In einer Selbsthilfegruppe (nicht die Guttempler) bin ich auch noch. Beides ergänzt sich für mich gut.

    Ich wünsche dir hier einen hilfreichen Austausch.

    Grüße, Camina

  • @ Britt:

    Dir erstmal ein herzliches Dank für Dein positives Feedback auf meine Antwort bei Sylvia. Ich möchte das hier rein schreiben, ich finde das passt die Antwort besser hin als drüber in Sylvias Thread.

    Was diesen, also meinen Thread betrifft, Dietmar war bestimmt nichts dagegen wenn ich für ihn antworte:

    Das Tor welches ich mit der SHG aufgestoßen habe, führt zu einem weit aus komplexen und tiefem Feld an Ansichten und Diskussionen, es würde einfach den Rahmen eines Vorstellungsthreads sprengen. Aus diesem Grund hat Dietmar das Thema SHG seperat eröffnet.

    @ Dietmar:

    Dankeschön das Du dich dieses Thema angenommen hast. Es war/ist eine richtige Entscheidung von Dir sich der Thematik SHG seperat anzunehmen und ihn in eine Rubrik zu stellen wo das Thema hingehört!

    Ich selber habe mir es schon durchgelsen und ich möchte und werde darauf schon bald antworten...

  • Liebe Britt,


    Lieber Dietmar,
    warum einen separaten Thraed?
    Deine Erfahrungen läse ich sehr gerne hier.
    LG

    Vielleicht liegt es einfach an meinem Alter :), wahrscheinlich aber daran, dass hier der Vorstellungs-Thread von proky ist, und ich diesen nicht mit diesem eigentlich völlig selbstständig stehenden Thema zerfleddern möchte.
    Ich selbst blicke sonst bei der Vielzahl der Themen hier im Forum nicht mehr durch.

  • Update 09/19

    Liebe Freunde des Alkoholforums.

    Ich bin sehr gerne bei Euch, ich freue mich sehr zu mit zu lesen, zu helfen, meine Erfahrungen weiter zu geben und neue Erfahrungen von Euch zu sammeln.

    Ich tu das alles sehr sehr gerne. Dieses Forum ist zu einer neuen Heimat für mich geworden seit ich aus den Guttemplern raus gegangen bin.


    Ich bitte aber zu entschuldigen wenn ich nur unregelmäßig on bin und nicht alles lesen kann.

    Das liegt zumeist an beruflichen und zeitlichen Gründen.

    Also bitte nicht wundern wenn ich des öfteren mal abtauche... :tml:

    Euer Proky