Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Rückfall  (Gelesen 17126 mal)

Daun 2020

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 224
Re: Rückfall
« Antwort #45 am: 27. Oktober 2021, 10:13:22 »

Hallo Herman
Ich habe ein Morgendliches Ritual:
Kaffee machen Lappi an Mails durchsehen hier im Forum vorbeischauen, und Nachrichten ansehen.
Und:
Ich wollte dir eigentlich nicht schreiben.
Aber jetzt doch.
Ich möchte mich Susanne Anschließen, und dir mit auf dem Weg geben anderen zu: Helfen kannst du, natürlich mit Blick auf die Firma.
Aber dir selber zu Helfen dafür fehlt dir die Zeit...
Die brauchst du aber, oder musst dir diese Nehmen, und wenn du das richtig durchziehst, dann lässt auch mit der Zeit der Suchtdruck nach.
LG
Daun
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel
Konfuzius (551–479 v. Chr.

Bassmann

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 414
Re: Rückfall
« Antwort #46 am: 27. Oktober 2021, 12:25:10 »

Hallo Hermann,

ich schreibe mal, wie es bei mir war: Meine erste Sucht war das Rauchen. Ich hatte drei Monate Entzug hinter mir und gab irgendwann dem Suchtdruck nach. Was änderte sich dadurch? Ein paar Minuten war der Druck weg, dann kam er mit Macht zurück. Also nichts gewonnen, aber viel verloren, weil ich nach diesem Rückfall Jahre brauchte, bevor ich den erneuten Absprung schaffte.
Diese Erfahrung mitsamt der empfundenen Verzweiflung ist mir nach wie vor (Der Vorfall liegt fast 20 Jahre zurück) präsent. Und sie hat mir dabei geholfen, beim Ausstieg aus der Alkoholsucht zu keinem Zeitpunkt auch nur im entferntesten in Erwägung zu ziehen, Suchtdruck mit Suchtmittelkonsum begegnen zu wollen.
Dass diese Möglichkeit absolut ausschied, hat es mir irgendwie leicht gemacht, dem Alkohol die kalte Schulter zu zeigen. Und macht es mir heute noch leicht. Vielleicht war und ist es deshalb so leicht, weil es in meiner Vorstellung die Möglichkeit nicht (mehr) gibt, mit einem Suchtmittel eine Drucksituation zu beenden.

Alles Gute
Bassmann
Gespeichert