Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Bitte um Meinung  (Gelesen 4157 mal)

Sara

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #15 am: 22. Januar 2021, 15:53:30 »

Hallo Miho!

Ich finde du hast in der damaligen Situation genau richtig gehandelt. Es ging dir schlecht und du brauchtest Hilfe. Wer weiß, was passiert wäre, hätte man dich nicht aufgenommen.

Ich würde mir keinen Kopf machen, sondern jemandem, der in deiner damaligen Situation steckt, genau deine Strategie empfehlen.

Liebe Grüße
Sara
Gespeichert

Rekonvaleszent

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 699
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #16 am: 23. Januar 2021, 10:20:27 »


Ich würde mir keinen Kopf machen, sondern jemandem, der in deiner damaligen Situation steckt, genau deine Strategie empfehlen.

Aha, also ein Schmierenstück aufzuführen und hemmungslos zu lügen.  :o

Mein Rat wäre ein ganz anderer: Einen Termin beim Arzt und der Suchtberatung ausmachen, ob, wann und wie der Entzug durchgeführt wird und welche Anschlussbehandlung angezeigt ist. Und bis zum Termin moderat weiter trinken.

Gruß
Rekonvaleszent


Gespeichert

Sara

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #17 am: 23. Januar 2021, 12:55:20 »



Aha, also ein Schmierenstück aufzuführen und hemmungslos zu lügen.  :o

Mein Rat wäre ein ganz anderer: Einen Termin beim Arzt und der Suchtberatung ausmachen, ob, wann und wie der Entzug durchgeführt wird und welche Anschlussbehandlung angezeigt ist. Und bis zum Termin moderat weiter trinken.


Natürlich wäre das auch eine Möglichkeit.

Aber wenn man nicht wochenlang warten will, weil eventuell der Job davon abhängt, oder man psychisch schon so fertig ist, dass man sich am Ende fühlt, dann bitte auf jeden Fall ein bisschen Theater machen, dass man aufgenommen wird.

Ich kenne auch Leute, die sich absichtlich so extrem betrunken haben, dass sie die Klinik nicht abweisen konnte. Natürlich ist man dann auf der Geschlossenen, aber es wird einem geholfen.

Nicht jeder kann "moderat" weitertrinken.

Liebe Grüße
Sara
Gespeichert

Rekonvaleszent

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 699
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #18 am: 23. Januar 2021, 13:55:05 »

Und an die zusätzlichen Aufgaben für das medizinische Personal, die schon vor Corona an ihrer Belastungsgrenze schufteten, wird natürlich nicht gedacht.

Es gilt die Devise: "Platz da, jetzt komme ich, nur ich und sonst nichts." Das lässt gewisse Rückschlüsse auf die Persönlichkeitsstruktur zu.

Wer jahrelang gesoffen hat, wird nicht  plötzlich von einem auf den anderen Tag arbeits- und wohnungslos, wenn er noch ein paar Tage weiter trinkt und den ehrlichen Weg beschreitet.

Mir ist es zu tiefst zu wider, andere zu belügen, um einen geringen Vorteil zu erschleichen.
Gespeichert

Sara

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #19 am: 23. Januar 2021, 14:10:35 »

Der TE hat sich vor 2 Jahren einweisen lassen, da war von Corona noch keine Rede.

Ich glaube niemand will freiwillig auf die geschlossene, außer er ist verzweifelt. Verzweiflung ist aber halt keine Diagnose. Ich bin der Meinung, so etwas ist ein psychiatrischer Notfall, deshalb halte ich es für legitim etwas Theater zu machen.

Außerdem ist wohl ein Bett frei, sonst würde man nicht aufgenommen. Eine Entgiftung dauert 1 Woche, ja ich glaube das Gesundheitssystem kann mit solchen Notfällen umgehen.

Aber es hat halt jeder eine andere Meinung zu dem Thema.
Gespeichert

Rekonvaleszent

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 699
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #20 am: 23. Januar 2021, 14:15:57 »

@sara: Mir ging es um deinen Rat.  ;) Was vor 2 Jahren mal war, ist uninteressant, da die Sachverhalte längst abgeschlossen sind.
Gespeichert

ichso

  • Gast
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #21 am: 23. Januar 2021, 14:16:56 »

Als Miho sich dazu entschlossen hatte, gab es die Coronakrise noch nicht. Und das er es sich nicht leicht damit macht, ist m.E. daran ersichtlich, dass er 2 Jahre später hier nachfragt. Irritierend finde ich allerdings, dass er so gar nichts mehr hier schreibt.

Ich habe, außer beim ersten Mal (da brachte mich mein ehemaliger Beziehungsmensch zum Hausarzt, der eine sofortige Unterbringung in die Psychiatrie für angezeigt hielt. Allerdings mit einer psychiatrischen Diagnose auf der Überweisung) immer auch Reko's Weg gewählt. Also das Prozedere von Hausarzt und Terminvergabe der Klinik durchlaufen.

Wobei ich nur einen Entzug in der Psychiatrie machte (die anderen beiden Zuhause). Das heißt, es ging bei meinen Aufenthalten diagnostisch gesehen um meine Seele. Aber Sucht und kaputte Psyche sind ja Henne und Ei. Oder war es umgekehrt?

Und nun, laberrhabarber komme ich zum Punkt: Ist ein plötzlich frisch gebrochenes Bein nicht auch eine zusätzliche Belastung für das Krankenhaus und seine Mitarbeitenden? Warum unterscheiden wir die Not der Seele davon? Warum brauchen wir die Rechtfertigung der Suizidalität, um schnell Hilfe zu bekommen?

Ich war, wie schon erwähnt, zur Stabilisierung über 2 Jahre stationär (nicht am Stück), inklusive tagesklinischer Behandlungen. Und habe keine Menschenseele dort getroffen, die aus "Spaß oder purem Egoismus" schnell in die Klinik wollte.
Gespeichert

Susanne68

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 833
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #22 am: 23. Januar 2021, 14:17:41 »

Mir ist es zu tiefst zu wider, andere zu belügen, um einen geringen Vorteil zu erschleichen.

dann musst Du diesen Anspruch eben erfüllen. Ich schlage Dir vor, wieder mit dem Saufen anzufangen, damit Du beim nächsten Mal das so machen kannst.

Andere müssen Deine Ansprüche nicht erfüllen, ausser Du überzeugst sie davon, dass es besser für sie wäre. Was ich in diesem Fall (des Themenerstellers) aber nicht so sehe wie Du. Da wäre das vielleicht ordnungsgemäss (gewesen, um korrekt zu sein), aber nicht schlau. Nur weil Du das gerne so hättest, muss das ja niemand so machen.
Gespeichert
Gute Menschen kommen in den Himmel.
Schlechte Menschen kommen überall hin.

Risu

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #23 am: 23. Januar 2021, 14:54:05 »

Wer heilt hat Recht, oder in diesem Fall: Was heilt ist richtig für dich gewesen.
Gespeichert
Viele Grüße,
Risu

Rina

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 307
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #24 am: 23. Januar 2021, 15:00:14 »

Ich gebe dann auch noch kurz meinen Senf dazu...
Milho hat damals ja ganz eindeutig aus der Verzweiflung heraus gehandelt und ist nicht mit einem vorsätzlichem Plan im KH aufgekreuzt und hatte im Falle einer Abweisung das As „Suiziddrohung“ im Ärmel. Die treibende Kraft hinter dieser Einweisung war ja diese riesige Verzweiflung, Angst lässt sich nun mal nicht rational steuern. Sowas hätte mir in einem Rückfall und in der puren Panik aus dem Suff nicht mehr rauszukommen auch passieren können...das sind schlussendlich selbstrettende Triebe die einen da steuern, wie sollte man da mit kühlem Kopf und Selbstargumentation was gegen ausrichten? Nicht zu vergessen das der Alkohol ja auch noch sämtlichen logischen Denkstrukturen über Bord wirft, da bleiben nur noch die Emotionen.

Mich würde aber auch interessieren wieso das nach 2 Jahren noch wichtig ist?

Gruss
Rina
Gespeichert

Rekonvaleszent

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 699
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #25 am: 23. Januar 2021, 16:43:42 »

Ich schlage Dir vor, wieder mit dem Saufen anzufangen, damit Du beim nächsten Mal das so machen kannst.

 nixweiss0

Ich habe nicht vor, mit dem Konsum alkoholischer Getränke zu beginnen, aber vielleicht ist das ja eine Option für dich. ;)
Gespeichert

Susanne68

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 833
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #26 am: 23. Januar 2021, 17:00:13 »

Irgendwie öde, wenn ich schon vor dem Abschicken meines Beitrags weiss, was ich für eine Antwort bekomme.
Gespeichert
Gute Menschen kommen in den Himmel.
Schlechte Menschen kommen überall hin.

ichso

  • Gast
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #27 am: 23. Januar 2021, 17:04:34 »

Öder is nur Söder? ;)
Gespeichert

Susanne68

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 833
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #28 am: 23. Januar 2021, 17:12:45 »

Heisst ja hier "Bitte um Meinung" 8)
Gespeichert
Gute Menschen kommen in den Himmel.
Schlechte Menschen kommen überall hin.

Toni

  • Gast
Re: Bitte um Meinung
« Antwort #29 am: 11. Februar 2021, 11:11:37 »

Mir ist es zu tiefst zu wider, andere zu belügen, um einen geringen Vorteil zu erschleichen.

+1
Gespeichert