Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Notfallkoffer :)  (Gelesen 4825 mal)

Susanne68

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 887
Re: Notfallkoffer :)
« Antwort #30 am: 15. Januar 2021, 16:16:00 »

@Reko

Ich habs mal verlinkt. Und tatsächlich steht das ganz ähnlich in der Suchtfibel. Im Übrigen hatte ich meine eigenen Saufdruckanfälle, waren ja nur zwei wesentliche, genau so behandelt. Einmal viel trinken, einmal aus der Situation raus.

Also ich hab das schon wahrgenommen, aber da gabs tatsächlich nix zu meckern.

Gruß Susanne
Gespeichert

ichso

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 278
  • Entzüge: THC 2003, Alkohol 2007, Nikotin 2012
Re: Notfallkoffer :)
« Antwort #31 am: 15. Januar 2021, 16:49:23 »

@Reko: Ich habe dir in deinem Blog geantwortet :)

@Susanne: Da warst du im wahrsten Sinne des Wortes "hin- und hergerissen" :(

Meine Tochter, die ähnlich aufwuchs (ich ein Straßenkind, ihr Vater ein saufender Amtsrat, Scheidung als meine Tochter 1 Jahr alt war) hatte eine heftige Borderlinestörung entwickelt, deren Ursache ich auch in ihrer Stammfamilie verortete. Alles leider erst nach  vielen Jahren Therapie.
Gespeichert
57, weiblich. Einzigartig? Nee: Einzig. Nich artig.
Irgendwas is immer.

Susanne68

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 887
Re: Notfallkoffer :)
« Antwort #32 am: 15. Januar 2021, 17:44:49 »

Borderline wurde bei mir nachträglich vermutet, als ich schon längst trocken war, aber dann wegen verschiedenen Schwierigkeiten doch noch eine Therapie gemacht habe. Als ich da meine Lebensgeschichte skizziert habe, wurde das vermutet. Das wächst sich unbehandelt wohl irgendwie aus und wird dann anderweitig komisch. Jedenfalls hätte es gepasst.
Gespeichert