Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Alkoholforum.

Autor Thema: Chance zum Innehalten  (Gelesen 28652 mal)

Britt

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 651
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #120 am: 17. August 2021, 10:48:06 »

Moin,
ist bald Schluss mit B wie Berta, R wie Richard, I wie Ida und T wie Theodor?
Mir kommt das Buchstabieren nach Vornamen (nicht nur beruflich bedingt) fließend über die Lippen.
Jetzt hat es das DIN geschafft, nach 76 Jahren neue Vorschläge für die  Buchstabiertafel zu erarbeiten.
Nun ja, ich kann dem Deutschen Institut für Normung (DIN) nun wirklich nicht vorwerfen, dass sie dort auf der faulen Haut sitzen.
Ein gutes Dutzend Experten (?!) befasst sich nun mit den Bezeichnungen für die Buchstaben.

Auch wenn es all den Bertas, Doras und Idas dieses Landes Leid tun wird, nun sollen Städtenamen zum Zuge kommen, weil eine Buchstabiertafel mit den bisherigen Vornamen
die kulturelle Diversität der deutschen Bevölkerung nicht ausreichend wider spiegelt.

Ja nee, is klar….

Gruß

B (wie Bad Gottleuba-Berggrießhübel) R (wie Rotenburg ob der Tauber) I (wie Idar-Oberstein) T (wie Tauberbischofsheim)  T (wie Tauberbischofsheim )
Gespeichert
~ bevör ik mi nu opregen deed, is dat mi lever egaal ~

Greenfox

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4617
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #121 am: 17. August 2021, 13:17:15 »

Wie heisst denn "L" wie "Ludwig" künftig? "Lederhose" oder "Linsengericht  ;D
"W" wie "Wassersuppe"  nixweiss0

Ich habe keine Lust mehr, mich auf den letzten "Metern" damit zu beschäftigen. Aber vielleicht kommt es ja leichter über mich als ich es mir jetzt vorstelle ...
Gespeichert
Es rettet uns kein höh’res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!

ichso

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 313
  • Entzüge: THC 2003, Alkohol 2007, Nikotin 2012
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #122 am: 17. August 2021, 17:56:30 »

Na hier im Forum ist es ja gerade schön lebhaft :) So klicke ich mich mal von Beitrag zu Beitrag, lächel...

Als alte ehemalige Sekretärin (die zum Glück das internationale Alphabet seltenst runterrattern musste) bin ich auch langsam zu alt für so einen neumodischen Sch... :(

Meine Enkelin, mit 18 die verstoßene Oma suchend und findend <3 versucht auch immer mal, mir z.B. gendern zu erklären. Da gibt es Cis-Menschen und Nonsexuelle, Diverse sowieso und anderes mehr. Und ich denke dann so bei mir: alles hat seine/ihre Zeit ;) Mach' du mal Schätzchen, ich habe die Welt schon versucht zu ändern. Frauen sichtbar zu machen in der Sprache, gleiches Geld für gleiche Arbeit, all' das ist ja auch noch nicht wirklich rund.

So bin ich froh, dass ich vieles jetzt im Ältersein entspannter sehe. Wie sagte sie früher manchmal: Chill mal dein Leben, Omi. Ok, mache ich ;) Aber klasse, das Britt so entzückende Ortsbeispiele rausgesucht hat, grins...
Gespeichert
57, weiblich. Einzigartig? Nee: Einzig. Nich artig.
Irgendwas is immer.

Susanne68

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 904
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #123 am: 17. August 2021, 20:55:00 »

müsst Ihr das? Wer schreibt das vor?

Ich improvisiere immer. Kanns mir wer verbieten?
Wenn man sonst zu wenig Probleme hat, macht man sich wohl welche. Ich mein jetzt diese wahnwitzig wichtige Änderung.
Gespeichert

Daun 2020

  • Vollmitglied
  • Erfahrenes Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 184
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #124 am: 18. August 2021, 09:16:37 »

Ja Britt
Da gibt es Menschen die Fangen an zu Denken, das müsste doch jeder Verstehen oder.

Wenn jetzt noch einer den Vorschlag machen würde ,da ja die Din Norm nur für Deutschland gilt, das ganze mal Weltweit zu sehen, dann Könnte man doch Politiker Wählen, die dann auch geschichtliches Hintergrundwissen mit sich Bringen.

A= Abraham Lincoln oder Abdull....... Allah   B= Berrbock oder Bismarck  =C  Cäsar(Gibts ja schon) I =Islam L=Ludwig II oder Lasch(et)
O=Obama P=Putin

Das wär doch mal was oder

Warum, wenn das Althergebrachte doch so gut funktioniert sollte man sich mal Gedanken über Anpassungen an die Zeit machen.
Sehe es Positiv das schafft Arbeitsplätze und steigert die Produktion von einer Menge Papier.
LG
Daun
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel
Konfuzius (551–479 v. Chr.

Britt

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 651
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #125 am: 25. August 2021, 19:26:17 »

Moin,
mir ist aufgefallen, dass neuerdings überall Hanf enthalten zu sein scheint.
Frischkäse, Öl, Schokolade, Shampoo, Limonade und vieles mehr wird aktuell „aufgepimpt“. Sollen wir alle „bekifft“ den Lockdown besser überstehen oder was soll das?
Während das Bundeszentrum für Ernährung die berauschende Wirkung bei Nutzhanf gleich Null setzt, sieht das das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ganz anders:
Es hat Mitte Februar veröffentlicht, dass THC ein psychoaktives Cannabinoid ist, das in hanfhaltigen Lebensmitteln ab einer bestimmte Aufnahmemenge
gesundheitliche Folgen wie Stimmungsschwankungen und Müdigkeit mit sich bringen kann.
Und jetzt kommt`s: Daher wird seitens des BfR empfohlen, im Laufe eines Tages maximal einen Mikrogramm THC je Kilogramm Körpergewicht zu sich zu nehmen.
An dieser Stelle wird es mir dann zu kompliziert und anstrengend. Kontrolliertes Kiffen? Ich bin raus….

LG Britt

https://www.berliner-zeitung.de/news/grosse-lidl-rueckrufaktion-hanf-produkte-hatten-zu-viel-thc-li.179021

Aus Versehen high...?!
Gespeichert
~ bevör ik mi nu opregen deed, is dat mi lever egaal ~

ichso

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 313
  • Entzüge: THC 2003, Alkohol 2007, Nikotin 2012
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #126 am: 25. August 2021, 22:23:21 »

Ich bin dagegen. Aus persönlichen Gründen sowieso. Mich triggert schon der Hanfladen bei uns in der Altstadt. Ist bei mir ähnlich wie beim Alk. Da sind es die Flaschen im Supermarkt, die ich immer noch übersehen will. Nach all' den Jahren noch Angst. Nicht Respekt. Angst. Vor dem Elend, in dem ich damals steckte.

Plus: Das THC wurde im Lauf der Jahre so verändert, dass es wohl bis zu sechsmal mehr "knallt". Ich knallte damals schon in die drogeninduzierte Psychose. Das war grässlich.

Gestern im Radio (HR1) gehört, der Bundestag will beschließen (oder hat schon??) das bis zu 6 Gramm nicht mehr strafbar sein sollen, einheitlich in allen Bundesländern. Ich bin dagegen.
Gespeichert
57, weiblich. Einzigartig? Nee: Einzig. Nich artig.
Irgendwas is immer.

Britt

  • Vollmitglied
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 651
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #127 am: 30. August 2021, 09:32:29 »

Moin,
ich kann nur jemandem Hilfe und Unterstützung anbieten, der die auch aus eigener Überzeugung will und annimmt. Ich habe das selbst so erfahren.
Anders denkenden Menschen etwas rücksichtslos oder gewaltsam aufzwingen, hat mit Hilfe nichts zu tun . Demokratie kann „man“ einem anders denkenden Volk nicht so einfach überstülpen.
Ich will jetzt nicht politisch werden und auch wenn die Bilder aus Afghanistan sehr schlimm sind, denke ich, dass „man“ einen gewaltigen Denkfehler begeht.
Natürlich muss den „Ortskräften“ beim Verlassen des Landes geholfen werden. Aber kann „man“ noch so viel mehr Afghanen ausfliegen?
Wer verändert dann noch das Land, wer wehrt sich dann noch gegen die „Gotteskrieger“ und versucht die Rechte von Frauen und Andersdenkenden  durchzusetzen?
Die völlig andere Mentalität und Kultur dieses Volkes kann „man“ doch nicht so einfach ändern, DAS kann nur selbst gewollt sein und von innen heraus geschehen.
Anscheinend aber wollen die Menschen das dort nicht. Denn sonst hätten sich die bewaffneten Kräfte des Militärs und der Polizei gewehrt.
Die Taliban sind Verbrecher, Terroristen und in tiefstem mittelalterlichen Denken verhaftet. Es geht Ihnen auch nicht um Glaube und Religion, sondern, wie überall auf der Welt um Macht und sonst nichts.
Es mag sehr unmenschlich klingen, aber wahrscheinlich wäre es am besten, der afghanische Bevölkerung die Bekämpfung und Beseitigung der Taliban allein zu überlassen.
Wenn das aber nicht gewollt ist, ist es allein deren Sache. Mit den Konsequenzen müssen sie dann leben. Jeder Teil eines Volkes muss sich seine Rechte selbst erkämpfen.
Jede nicht gewollte (aufgezwungene) Hilfe verlängert nur die Zustände und das Leiden eines jeden einzelnen Menschen.

Britt
Gespeichert
~ bevör ik mi nu opregen deed, is dat mi lever egaal ~

ichso

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 313
  • Entzüge: THC 2003, Alkohol 2007, Nikotin 2012
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #128 am: 30. August 2021, 10:45:36 »

Moinsen.

Und puuuhhh... Heißes Eisen. Als junge Frau dachte ich, die Welt muss doch irgendwie zu retten sein! Aber tatsächlich denke ich nach 20 Jahren (leider wohl vergeblichem) Einsatz in diesem Land ähnlich wie du.

Ich bin superdankbar das ich in eine Demokratie geboren wurde und in ihr leben darf, aber ich sehe auch (um es mal auf die "Vielen kleinen Leute, die an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, um das Gesicht der Welt zu verändern" runterzubrechen) wie festverwurzelt Rituale, Meinungen, Ansichten allein in meinem "bunten" Mehrfamilienhaus zu erfahren sind. Demokratie "überstülpen" ist da auch nicht das Mittel erster Wahl. Also in meinem Kopf. Aber wer bin ich...
Gespeichert
57, weiblich. Einzigartig? Nee: Einzig. Nich artig.
Irgendwas is immer.

ichso

  • Vollmitglied
  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 313
  • Entzüge: THC 2003, Alkohol 2007, Nikotin 2012
Re: Chance zum Innehalten
« Antwort #129 am: 17. Oktober 2021, 22:11:04 »

Ich lasse dir mal ein liebes Huhu hier :)
Gespeichert
57, weiblich. Einzigartig? Nee: Einzig. Nich artig.
Irgendwas is immer.