Treffpunkt > Klatsch und Meckerecke

Tatortfans hier? ;)

(1/25) > >>

ichso:
Ich oute mich jetzt mal: Seit Til Schweiger damals im Manta (wir hatten auch einen!) mit seiner Uschi(?) rumprollte, habe ich eine leichte Schwäche für ihn *rotwerd*

Dabei fand ich die ersten Tatorte (ich gucke immer!) mit ihm eher blöd. Viel zu viel Geballer und so. Und dann auch noch Helene Fischer *zensiertes Wort* ;)

Meine Lieblinge sind die Münsteraner (hier am meisten Kommissar Thiel) und die Dortmunder (bei denen gefällt mir am besten der kranke Faber).

Und dann eben! OMG! So einen guten Tatort gab es m.E. länger nicht mehr!! Obwohl ich ein Problem mit heulenden Helden hab, das ist mir "normalerweise" viel zu romantisch, öhööm...

Aber dann zum Schluss noch so Schweiger-typisch: "Du hast Recht. Ich hab noch ganz viel da drin. Gefühle und so. Aber ich kümmer mich drum." *hachz*

Humphrey Bogart ist nix dagegen ;)

Also ist nicht repräsentativ, spiegelt nur meine Meinung, lach...

Netten Gruß,

ichso

ichso:
Also wenn ich das jetzt hier am nächsten Morgen lese, ist das ja schon etwas peinlich, also meine Schwärmerei.

Da ich aber schon so viele Jahre clean und trocken bin, kann ich das auch aushalten und den Beitrag stehen lassen.

Denn nüchtern bin ich nicht mehr schüchtern ;)

ichso:
Ja gut, ich versuch's nochmal:

Heute waren es also die Kölner (ich mag den Dialekt, weil meine Tochter mal vier Jahre dort wohnte).

Was für eine kranke traurige Geschichte... Bin froh, dass ich nicht mehr jung bin. So viel Unsicherheit, so viel brutale Gewalt, soviel "verstecken müssen"...

Und dann auch noch die kleine manipulative Tochter der Putzfrau, die auch ein Stück vom Kuchen will. Mann, Mann, Mann, aber den gutmütigen alten Schenk falsch beschuldigen?? Geht garnet!

Und die "lieben" Kölner Kollegen? Alles Pfeifen, pffff... Bis auf Ballauf und Jütte natürlich <3 Wisst ihr noch, wie der Jütte damals neu dazu kam, mit seiner gemütlichen Pausenbrotesserei, lach...

Netten Gruß,

ichso

Minza:
Ja, ich fand den Tatort auch ein bisschen traurig. Ich hatte auch eine Wut auf dieses intrigante Mädel. Gerade bei dem liebenswürdigen Schenk ;) Aber mich stört, dass die diese Falschbeschuldigung mit eingebaut haben, denn ich finde, für den Plot ansich wäre das nicht notwendig gewesen und es gibt eh immer schon Stimmen, die meinen, viele Frauen würden falsch beschuldigen, das setzt die echten Opfer von sexuellen Übergriffen in ein blödes Licht. Aber wirklich sehr, sehr gute Schauspieler (vor allem die Jugendlichen und der Farid, mega überzeugend gespielt). Aber das Ende bzw die Auflösung fand ich etwas unglaubwürdig.

ichso:
Guten Morgen Minza,

ja, bei der Falschbeschuldigung bin ich innerlich auch zusammengezuckt... Bin schon seit frühester Jugend sensibilisiert für dieses Thema.

Und den Schluss fand ich auch etwas "hanebüchen". Aber auch sehr gut gespielt. Gerade von den jungen, sehr realistisch unsymphatisch rübergebracht.

Wünsche dir und mir einen schönen Tag :)

Netten Gruß,

ichso

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln