Alkoholforum - Für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Treffpunkt => Allgemeines => Thema gestartet von: Erkenntnis am 18. April 2021, 13:17:03

Titel: Woher kommt der "Klick im Kopf"
Beitrag von: Erkenntnis am 18. April 2021, 13:17:03
Der berühmte Klick im Kopf, dieser Aufschrei im Hirn welcher einen mental so richtig durchrüttelt - ist es vielleicht eine letzte Abwehrreaktion des eigenen Körpers,
ein letzter Schuss vor dem Bug? Ich meine, man hat ja schon genug Warnsignale überfahren. Wissentlich.
Woher kommt dann auf einmal dieser Respekt vor einer gelb/roten Ampel.
Ich fühle mich so, als hatte ich 35 Jahre vergessen auf Empfang zu schalten.
Vielleicht haben ja auch verschiedene Faktoren miteinander eine Rolle gespielt.
Die richtige Zeit, die richtige Stimmung und das bekannte Gefühl neben sich aufzuwachen.
Vielleicht hab ich ja auch nur zu viel Kaffee getrunken ... ;)

LG
Erkenntnis
Titel: Re: Woher kommt der "Klick im Kopf"
Beitrag von: Mira am 18. April 2021, 15:57:32
Hallo Erkenntnis

Vielleicht kommt der Klick von der Erkenntnis her, dass das Leben endlich und es schade für die verlorene Zeit ist? Das war zumindest bei mir ein wichtiger Klick-Faktor.

LG M.
Titel: Re: Woher kommt der "Klick im Kopf"
Beitrag von: Erkenntnis am 18. April 2021, 21:00:20
Hallo Mira
O ja, das ist ein gutes Argument für den Klick.
Die vergangene Zeit ist ja nun vergangen - aber man kann auch noch seine Zukunft verlieren.
So wie du schreibst; das Leben ist endlich. Und wir wollen doch noch etwas bleiben.
Ich stell mir manchmal vor, was ist wenn man nach so einem Vollrausch nicht mehr aufwacht.
Was für ein Bild zurückbleibt, wenn andere vor deinem Bett stehen man vielleicht noch die Schuhe an den Füßen hat und ringsherum die Flaschen liegen.
Da hör ich schon wieder; Klick...

LG Erkenntnis